SPD-Amt-Brieskow-Finkenheerd

14.11.2019 in Wirtschaft von SPD-LOS

Brandenburg ist attraktiv für Hightech-Industrie

 

Der US-Unternehmer Elon Musk hat den Bau einer großen Fahrzeug- und Batteriefabrik in Brandenburg angekündigt. Für das Land und Berliner Metropolregion eine große Chance, wie die Landtagsabgeordneten Jörg Vogelsänger und Ludwig Scheetz wissen.

 

12.11.2019 in MdB und MdL von SPD-LOS

Ludwig Scheetz: Bürgerbüro in Storkow

 
Landrat Rolf Lindemann, Ludwig Scheetz (MdL), Matthias Bradtke (SPD-Storkow), Cornelia Schulze-Ludwig (Bürgermeisterin)

Der Ort hat (fast) schon Tradition. Das Büro in der Storkower Rudolph-Breitscheid-Straße 88, kurz hinter dem Marktplatz hatte im Jahre 2014 der Landtagsabgeordnete (MdL) und SPD-Fraktionsvorsitzende Klaus Ness (†) eröffnet. Jetzt übernahm der frischgebackene MdL Ludwig Scheetz, der den Wahlkreis 27 erfolgreich gegen den AfD-Bewerber Kalbitz verteidigte, die Räumlichkeiten. Ludwig Scheetz möchte eine Stätte für Bürgerinnen und Bürger schaffen, die Fragen, Probleme und Wünsche an die Politik haben.

Sie erreichen Ludwig Scheetz

Bürgerbüro
Rudolf-Breitscheid-Straße 88, 15859 Storkow

Bitte vereinbaren Sie einen Termin, wenn Sie Ludwig Scheetz oder einen Vertreter des Ortsvereins sprechen möchten! Hinterlassen Sie am Telefon oder per E-Mail Ihre Nachricht

Mobil: 0177 834 64 53

Festnetz: 033678 41 52 82

E-Mail: storkow(at)ludwig-scheetz.de

E-Mail Potsdam: ludwig.scheetz@spd-fraktion.brandenburg.de">ludwig.scheetz(at)spd-fraktion.brandenburg.de

Internet: https://www.ludwig-scheetz.de

Wahlkreisbüro Königs Wusterhausen
Schlossstr. 6
15711 Königs Wusterhausen
Tel.: 03375 – 2465211
Fax: 03375 – 2465212
*Wahlkreis 27 – Dahme-Spreewald II/Oder-Spree I

 

11.11.2019 in Bundespolitik von SPD-LOS

Respekt: Die Grundrente ist da!

 

Es gibt Menschen, die beim Wort Respekt offensichtlich taub oder zumindest schwerhörig sind! Die Sozialdemokraten in Berlin waren aber hartnäckiger. Die Grundrente wird ab 2021 gezahlt! Ohne entwürdigende Einzelprüfung durch die Sozialbehörden. Darauf hat sich die GroKo geeinigt. Bis zu 1,5 Millionen Rentner, vor allem Frauen, die lange Jahre eingezahlt haben und dennoch zu wenig zum Leben haben, sollen bald eine „Respektrente“ erhalten.

 

10.11.2019 in Allgemein von SPD-LOS

Hospiz in Woltersdorf: Platz für ein würdiges Sterben

 

Seit Anfang November ist das Hospiz an der Woltersdorfer Schleusenstraße 46 geöffnet für seine Gäste. Menschen, die nicht mehr lange zu leben. „Eine Einrichtung, die Angehörigen und Sterbenden hilft, mit einer unausweichlichen Situation fertig zu werden“, weiß der Landtagsabgeordnete Jörg Vogelsänger.

 
Besucher:571600
Heute:36
Online:3
 

 

WebsoziInfo-News

18.11.2019 15:59 Wir machen Betriebsrenten attraktiver – und das ist längst überfällig
Betriebsrentnerinnen und Betriesbrentner sollen entlastet werden bei den Beiträgen. Worum genau es geht, erläutern die stellvertretenden Fraktionschefinnnen Bas und Mast. Bärbel Bas: „Es ist gut, dass der Gesetzentwurf jetzt schnell vorgelegt wird und wir die Vereinbarung im beschleunigten Verfahren umsetzen können. So kann die Entlastung der Betriebsrentnerinnen und Betriebsrentner schon zum 1. Januar 2020 in Kraft

18.11.2019 15:58 Erstmals 50 Millionen Euro für die Förderung privater Ladeinfrastrukturen
Die Bundesregierung hat ihren Masterplan Ladeinfrastruktur vorlegt, der die Elektromobilität noch stärker fördert. Das begrüßt SPD-Fraktionsvize Bartol – er bemängelt aber, dass zwei wichtige Forderungen der SPD-Fraktion nicht enthalten sind. „Mit dem vorgelegten „Masterplan Ladeinfrastruktur“ fördert die Bundesregierung die Elektromobilität und den Ausbau der notwendigen Ladeinfrastruktur künftig noch stärker. Bis 2022 sollen zusätzlich 50.000 öffentliche Ladestationen

Ein Service von websozis.info

 

Wetter-Online