SPD-Amt-Brieskow-Finkenheerd

Frank Steffen: In den SPD-Landesvorstand gewählt

Unterbezirk

Der SPD Landesvorstand: Frank Steffen rechts neben MP Dietmar Woidke (2. Reihe, Mitte)

Vom Landesparteitag eine gute Nachricht für den Landkreis Oder-Spree: Mit Frank Steffen zieht nach vier Jahren Unterbrechung wieder ein Vertreter der SPD-Oder-Spree in den Landesvorstand ein. (Glückwunsch Frank, die Redaktion)

Ministerpräsident Dietmar Woidke, der in Potsdam mit großer Mehrheit erneut zum Vorsitzenden gewählt wurde, zeigte sich erfreut, dass mit dem Beeskower Bürgermeister ein erfahrener Kommunalpolitiker den Vorstand verstärkt. Frank Steffen ist auch Vorsitzender des Unterbezirks Oder-Spree (LOS).

Unterstützung fand ein übrigens ein Antrag des Unterbezirks LOS, die gesetzliche Krankenversicherung auch für Beamte zu öffnen. Diese sind bislang privat versichert. Die angestrebte Regelung würde den gesetzlichen Krankenkassen zusätzliche Einnahmen bringen, die allen Mitglieder nutzt.

Der Landesvorstand der SPD hatte auf dem Parteitag für eine umfassende Steuerreform geworben, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer entlasten soll.

 

Homepage SPD-LOS

 
Besucher:571600
Heute:40
Online:1
 

 

WebsoziInfo-News

18.09.2019 18:36 Katja Mast zu Paketboten-Schutz-Gesetz
Heute bringt das Bundeskabinett das Paketboten-Schutz-Gesetz auf den Weg. Die Nachunternehmerhaftung kommt. SPD-Fraktionsvizechefin Mast sagt: „Das ist eine klare Ansage an die schwarzen Schafe der Branche.“ „Arbeit unterliegt dem Wandel. Gerade der Online-Handel boomt. Immer mehr Päckchen werden verschickt. Deshalb haben wir als SPD-Fraktion versprochen, dass sich die Arbeitsbedingungen von Paketboten spürbar verbessern. Bundesminister Hubertus

18.09.2019 18:34 Michael Groß zu Betrachtungszeitraum Mietspiegel
Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss konnte die SPD einen weiteren Erfolg für die Stärkung des sozialen Mietrechts erreichen. Ab nächstem Jahr soll der Betrachtungszeitraum für die ortsübliche Vergleichsmiete von vier auf sechs Jahre im Mietspiegel erhöht werden. „Das ist auch ein großer Erfolg für Bundesjustizministerin Lambrecht, die das Thema Mietrecht zur Chefinnensache erklärt hat. Wir dämpfen

Ein Service von websozis.info

 

Wetter-Online