SPD-Amt-Brieskow-Finkenheerd

Unterstützung für freiwillige Helfer erleichtern

Landespolitik

Freiwillige Helferinnen und Helfer im Brand- und Katastrophenschutz sollen in Brandenburg noch besser unterstützt werden. Dazu hat der Landtag heute beschlossen, die Erfassung der Einsatzzeiten im Ehrenamt zu vereinfachen und zu vereinheitlichen. Der Sprecher der SPD-Fraktion für den Brand- und Katastrophenschutz, Uwe Adler, begrüßt die Neuerung.

„Die freiwilligen Helferinnen und Helfer sind unverzichtbar für den Brand- und Katastrophenschutz in allen Regionen unseres Landes. Sie setzen sich für andere Menschen ein – und dabei oft ihre Gesundheit oder gar ihr Leben aufs Spiel. Deshalb ist es richtig und wichtig, dass sie jährlich eine finanzielle Anerkennung und nach langjährigem Einsatz im Ehrenamt zusätzlich eine Jubiläumsprämie erhalten, wie es Regierung und Landtag im vergangenen Jahr eingeführt haben".

Die dafür notwendige Erfassung der aktiven Dienstzeiten bei Feuerwehren, Technischem Hilfswerk und anderen Organisationen werde derzeit noch sehr unterschiedlich gehandhabt. Sie SPD setze sich dafür ein, durch einfachere, einheitliche Verfahren und eine Software-Lösung die Bearbeitung und damit auch die Auszahlung der Prämien zu beschleunigen.

"Das entlastet die Feuerwehrleute und Katastrophenhelfer ebenso wie die Verwaltungen", so Adler.  Die Unterstützung im Ehrenamt darf nicht durch bürokratische Hürden erschwert werden. Ehrenamt ist Freizeit, Ehrenamt ist Lebenszeit und Ehrenamt ist sehr oft Zeit ohne Familie. Wir wissen das, wir sehen das.“

 

Homepage SPD-LOS

 
Besucher:571600
Heute:44
Online:1
 

 

WebsoziInfo-News

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

Ein Service von websozis.info

 

Wetter-Online